Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reservistenarbeit > international > CIOMR 

Confédération Interalliée des Officiers Médicaux de Réserve (CIOMR)

CIOMR

Die "Confédération Interalliée des Officiers Médicaux de Réserve" (Interallied Confederation of Medical Reserve Officers) ist die älteste internationale Reservistenorganisation und wurde ein Jahr vor der CIOR im Jahre 1947 gegründet.

CIOMR ist ein internationaler Dachverband für Sanitätsoffiziere der Reserve, in dem sich bestehende nationale Vereinigungen der Reserve-Sanitätsoffiziere der NATO-Mitgliedsstaaten zusammengeschlossen haben. CIOMR leistet Beiträge zur Zusammenarbeit, Abstimmung, Vereinheitlichung und Harmonisierung auf wehrmedizinischem und sanitätsdienstlichem Gebiet innerhalb der NATO und insbesondere mit dem Committee of the Chiefs of Military Medical Services in der NATO (COMEDS).

Deutschland gehört der CIOMR seit 1961 an. Gemäß den internationalen Statuten der CIOMR und der darin festgelegten wissenschaftlichen Ausrichtung wird die deutsche CIOMR gleichermaßen von der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie (VdSO) und dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. getragen.

Die Delegierten der einzelnen Nationen treffen sich jährlich im Winter zu einer Arbeitstagung bei der NATO in Brüssel und im Sommer zu einem Kongress in einem der Mitgliedsländer. Die deutsche Delegation bei CIOMR besteht aus dem durch das Kdo SanDstBw im Einvernehmen mit dem VdRBw zu bestimmenden Delegationsleiter, der zugleich Vizepräsident CIOMR ist, sowie weiteren Reserveoffizieren. Sie stimmt sich inhaltlich mit dem Arbeitskreis Sanitätsdienst (AKSan) und dem Verband der Sanitätsoffiziere (VdSO) sowie der fachlich zuständigen Stelle Kdo SanDstBw ab.

Die Sanitätsoffiziere der Reserve sollen als CIOMR Delegierte möglichst mehrere medizinische Fachrichtungen und Approbationen repräsentieren: Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Pharmazie...

Die wissenschaftlichen Veranstaltungen der CIOMR umfassen alle Bereiche der Wehrmedizin (Einsatzmedizin, Katastrophenmedizin, Zivil-Militärische Zusammenarbeit, Kriegschirurgie, Hygiene, Vorsorge, Epidemiologie, Psychiatrie, u.a.) wobei neben CIOMR Delegierten auch externe Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Diplomatie, Militär, Politik und Medienarbeit referieren.

nach oben

Bewerbung

Interessenten wenden sich unter Angabe von:

  • Dienstgrad
  • Personalkennziffer
  • Teilstreitkraft
  • Karrierecenter
  • Anschrift
  • Telefonnummer

an den:

Referenten Internationale Zusammenarbeit
Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Telefon: +49 (0)30 4099 865-963
E-Mail:


nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 20.12.17


https://www.reservisten.bundeswehr.de/portal/poc/resarb?uri=ci%3Abw.skb_resarb.resarbeit_.international.ciomr