Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Marsch zum Gedenken erreicht Berlin

Die letzte Etappe führt die Marschierenden nach Berlin. (Quelle: VdRBw /Florian Rohde)

Mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal der Bundeswehr ist der zweite Marsch zum Gedenken zu Ende gegangen. In vier Tagesetappen marschierten ca. 140 Soldaten und Reservisten 110 Kilometer, um an die 3.292 Bundeswehrangehörigen zu erinnern, die seit Gründung der Bundeswehr infolge der Ausübung ihres Dienstes ums Leben gekommen sind, darunter 111 in den Einsätzen. Auf der letzten Etappe durch Berlin schloss sich den Marschierern auch der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Peter Tauber an.



 
Zum Artikel!

"Gesetz zur nachhaltigen Stärkung der personellen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr” in Kraft getreten - Verbesserungen auch für die Reserve

Die Soldaten tragen ihre Schießausrüstung und warten das sie an der Reihe sind zum schießen.

Positive Veränderungen auch für die Reserve - Das Bundesweswehr-Einsatzbereitschaftsstärkungsgesetz (Quelle: Bundeswehr/Detlef Schachel)

Das "Gesetz zur nachhaltigen Stärkung der personellen Einsatzbereitschaft der Bundeswehr" ist mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 08. August 2019 in Kraft getreten. Eine Vielzahl an Gesetzen und Verordnungen wurden mit dem auch als „Artikelgesetz“ bezeichneten Maßnahmenpaket geändert. Das Maßnahmenpaket dient dazu, die personelle Einsatzbereitschaft der Bundeswehr nachhaltig zu stärken.

Auch die Reserve ist von den Einzelmaßnahmen betroffen, die mit jetzigen Vorliegen des Gesetzestextes noch in Durchführungsbestimmungen umgesetzt werden müssen.

Hier die wesentlichen Änderungen für die Reserve:

- Möglichkeit des Reservistendienstes auch in Teilzeit,

- Ansteigen der Beiträge zur Rentenversicherung für Reservistendienst Leistende von 60 auf 80 Prozent der Bezugsgröße,

- Finanzielle Anreize für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Reservistendienste ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen,

- Abschaffung der Kennzeichnung von Reservistinnen und Reservisten beim Tragen der Uniform ausserhalb des Wehrdienstes.


 
Zum Artikelgesetz!

Die Strategie der Reserve: Ein Ausblick

Soldatinnen und Soldaten stehen in Formation mit Feldanzug und Ausrüstung.

Einsatzbereit: Soldatinnen und Soldaten der Reserve verstärken die aktive Truppe. (Quelle: Bundeswehr/Carsten Vennemann)

Die neue Strategie der Reserve soll am 18. Oktober vorgestellt werden. Bei der Beorderung, bei der Ausbildung und bei der Ausstattung von Reservisten sollen neue Wege beschritten werden.


 
Zum Artikel!

Soziales

Sicherheitspolitik


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.08.2019 | Autor: Sven Hamel


https://www.reservisten.bundeswehr.de/portal/poc/resarb?uri=ci%3Abw.skb_resarb