Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Grundlagen > Grundlagendokumente > Weisungen 

Konzepte, Weisungen und Vorschriften der Reserve

  • Weissbuch 2016



    Das Weißbuch zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr ist das oberste sicherheitspolitische Grundlagendokument Deutschlands. Es nimmt eine strategische Standort- und Kursbestimmung für die deutsche Sicherheitspolitik vor. Damit ist es der wesentliche Leitfaden für die sicherheitspolitischen Entscheidungen und Handlungen unseres Landes. Es schafft einen konzeptionellen und inhaltlichen Rahmen und bietet Anknüpfungspunkte für weitere gesamtstaatliche und ressortspezifische Strategien.

    Das Weißbuch definiert den sicherheitspolitischen Handlungs- und Gestaltungsanspruch Deutschlands. Es ist Ausdruck unseres sicherheitspolitischen Selbstverständnisses. Auf Basis unserer Werte und nationalen Interessen und der Analyse des sicherheitspolitischen Umfelds formuliert es Deutschlands strategische Prioritäten und setzt diese in Gestaltungsfelder deutscher Sicherheitspolitik um.

     
    Weissbuch 2016 (PDF, 4,3 MB)


  • Weisung für die Reservistenarbeit



    Die mit der Konzeption der Reserve (KdR) eingeleitete Neuausrichtung der Reserve der Bundeswehr als integraler Bestandteil der Neuausrichtung der Bundeswehr als Ganzes ist in vollem Gange. Obwohl schon vieles erreicht wurde und vieles kurz vor der Verwirklichung steht, bedarf es eines über das Jahr 2017 hinaus gehenden Blicks für „unsere“ Reserve. Um auf neue oder sich in schärferer Deutlichkeit abzeichnende Herausforderungen der Bundeswehr vor allem in personeller Hinsicht zu reagieren, ist die Reserve fortlaufend zu justieren und ihr Potential weiter zu erschließen.

    Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) hat als besonders beauftragter Partner der Bundeswehr in der Reservistenarbeit die Herausforderung angenommen, seine eigene Neuausrichtung parallel mit der der Reserve der Bundeswehr anzugehen. Mit dem im Jahre 2014 begonnenen „Projekt IGF/KLF“ hat er ein frühes Signal gesetzt, die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr durch gezielte Unterstützungsleistungen weiter zu vertiefen. Die Bundeswehr hat dieses Angebot angenommen und wird den VdRBw bei dessen Neuausrichtung auch weiterhin konstruktiv begleiten.

     
    Weisung für die Reservistenarbeit (PDF, 1,2 MB)


  • Zentralrichtlinie A2-1300/0-0-2 Die Reserve



    Gegenstand dieser Zentralrichtlinie ist u.a.

    · die grundsätzlichen Festlegungen und Verfahrensanweisungen für alle mit der Personalführung, Beorderung und Dienstleistung von Reservistinnen und Reservisten befassten Stellen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung sowie
    · alle Regelungen zur beorderungsunabhängigen Reservistenarbeit, zur internationalen Reservistenarbeit und die Grundsätze zur Zusammenarbeit mit Arbeitgebern in Bezug auf die Reserve der Bundeswehr.

    Sie dient darüber hinaus als

    · Informationsgrundlage für die Bearbeitung von Reservistenangelegenheiten innerhalb und außerhalb der Bundeswehr,
    · Nachschlagewerk für die sachgerechte Beratung im Rahmen der Personalgewinnung sowie für Dienststellenleiterinnen und Dienststellenleiter, damit diese ihrer besonderen Verantwortung nachkommen können, schon frühzeitig ihre Soldatinnen und Soldaten für den Dienst in der Reserve zu gewinnen,
    · Grundlage für die Unterrichtung von Reservistinnen und Reservisten über Beorderung und Dienstleistung sowie
    · Arbeitsunterlage für die fachliche Aus-, Fort- und Weiterbildung des im Personalmanagement und in der Personalgewinnung von Reservistinnen und Reservisten eingesetzten Personals.

     
    Zentralrichtlinie A2-1300/0-0-2 Die Reserve (PDF, 2,8 MB)


  • Weisung zur Ausbildung der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte

    Weisung zur Ausbildung der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte



    Mit der Aufstellung der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (RSUKr) erfährt die Territoriale Reserve eine neue konzeptionelle Akzentuierung. Die vorliegende Weisung zur Ausbildung der RSUKr soll einheitliche Grundsätze und Verfahren für die Ausbildung der RSUKr vorgeben.

    Diese Weisung bildet die Grundlage für eine auftragsorientierte und sachgerechte Ausbildung der RSUKr im Rahmen der Wach- Sicherungsaufgaben sowie für die subsidäre Wahrnehmung von Unterstützungsaufgaben bei der Katastrophenhilfe. Sie baut auf dem Streitkräftegemeinsamen Konzept für die Ausbildung der Reserve in der Bundeswehr (SKgemKonzAusbResBw) auf und bewegt sich im Rahmen dort verankerter Grundsätze und Vorgaben.

     
    Weisung zur Ausbildung der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte (1,4 MB)


  • Weisung zur Ausbildung der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte

    Streitkräftegemeinsames Konzept für die Ausbildung der Reserve in der Bundeswehr



    Dieses Konzept bildet in Ergänzung und Ableitung der Konzeption der Reserve (KdR) die Grundlage für eine auftragsorientierte und sachgerechte Ausbildung der Reserve der Bundeswehr unter Berücksichtigung der Belange der Reservistinnen und Reservisten. Es konzentriert sich dabei auf die Ausbildung innerhalb der Kategorien und Beorderungsarten der Reserve und ist durch die Organisationsbereiche (OrgBer) in Form von Weisungen zur Ausbildung von Reservisten umzusetzen. Mit diesem Konzept werden streitkräftegemeinsame (SKgem) verbindliche Vorgaben und Zuständigkeiten festgelegt. Dieses Konzept wird bedarfsgerecht auf Grundlage eines umfassenden Berichtswesens und einer zielgerichteten Evaluation, insbesondere durch Ergebnisse von Inspizierungen, unter Berücksichtigung des Lagebildes Reserve.

     
    Streitkräftegemeinsames Konzept für die Ausbildung der Reserve in der Bundeswehr (2,9 MB)


Anlagen Streitkräftegemeinsames Konzept für die Ausbildung der Reserve in der Bundeswehr


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 04.04.18


http://www.reservisten.bundeswehr.de/portal/poc/resarb?uri=ci%3Abw.skb_resarb.reserve.grundlagen.weisungen