Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Reservistenarbeit > international 

Die internationale Reservistenarbeit

Das Herstellen und die Pflege von Kontakten mit autorisierten Repräsentantinnen und Repräsentanten nationaler Reservepolitik sowie mit Reservistinnen und Reservisten anderer Nationen gehört zu den vorrangigen Aufgaben der internationalen Reservistenarbeit.

Internationale Reservistenarbeit findet sowohl als beorderungsbezogene Reservistenarbeit als auch als beorderungsunabhängige Reservistenarbeit statt.

nach oben

Ziele

Ziel der Internationalen Reservistenarbeit ist vorrangig die Stärkung der deutschen Position im internationalen Umfeld. Durch die Darstellung der Leistungsfähigkeit ihrer Reserve wird die Bundeswehr international positiv wahrgenommen.

Im Rahmen der Internationalen Reservistenarbeit wird ein wesentlicher Beitrag zur Qualifizierung von Reservisten und Reservistinnen auf dem Gebiet der multinationalen Zusammenarbeit geleistet. Dies umfasst insbesondere den Erfahrungsaustauch, die Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen, die Kenntnis und Berücksichtigung von Besonderheiten internationaler Partner sowie die Vermittlung von Kenntnissen in der internationalen Stabsarbeit - mit dem Schwerpunkt NATO-Verfahren.

nach oben

Verantwortlichkeiten

Der Stellvertreter des Generalinspekteurs ist der Beauftragte für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr. Er vertritt die Bundeswehr im internationalen Bereich.

Der deutsche Delegationsleiter nimmt die Aufgaben als nationaler Verantwortlicher bzw. nationale Verantwortliche für die Reserve der Bundeswehr im Namen des Stellvertreters des Generalinspekteurs wahr.

Das Kompetenzzentrum für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr unterstützt in der internationalen Reservistenarbeit das fachlich zuständige Referat im BMVg. Die Aktivitäten beim NRFC[1] sowie bei CIOR[2], CIOMR[3] sowie CISOR[4] werden durch das Kompetenzzentrum für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr koordiniert.

nach oben

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Der VdRBw vertritt nach Vorgaben und in Abstimmung mit dem fachlich zuständigen Referat im BMVg sowie mit dem Kompetenzzentrum für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr bzw. in sanitätsdienstlichen Angelegenheiten mit dem hierfür zuständigen Kommando Sanität der Bundeswehr deutsche Interessen bei den Konferenzen der internationalen Reserveoffizier- und Reserveunteroffizierorganisationen.

nach oben

National Reserve Forces Committee (NRFC)

Das NRFC ist ein multinationales Informationsforum mit der Zielsetzung, die Einsatzbereitschaft der Reserve in der NATO zu stärken. Neben dem multilateralen Informationsaustausch ermöglicht es bedarfsorientiert auch dem bilateralen Gedankenaustausch zwischen einzelnen Staaten vollzogen. Es ist formal durch das Military Committee (MC) anerkannt und im MC-Dokument 392 als Beratungsgremium für das MC etabliert.

Mitglieder im NRFC können alle NATO-Staaten sein. Als ständige Beobachter können nach Zustimmung des MC NATO-Partner aufgenommen werden.

nach oben

Internationale Reserveoffiziervereinigungen

CIOR ist der internationale Dachverband der Reserveoffiziervereinigungen aus allen NATO-Mitgliedsländern. Hinzu kommen assoziierte Reserveoffiziervereinigungen aus Nicht-NATO-Staaten mit Beobachterstatus.

CIOMR ist der internationaler Dachverband nationale Vereinigungen der Reserve-Sanitätsoffiziere der NATO-Mitgliedsstaaten.

CIOR und CIOMR sind gemäß MC-Dokument 248 durch das Military Committee (MC) formal anerkannt.

nach oben

Internationale Reserveunteroffizierorganisation

CISOR ist der internationale Dachverband der Reserveunteroffizierverbände aus den NATO-Mitgliedsländern sowie weiteren Partnernationen.

[1] National Reserve Forces Committee
[2] Confédération Interalliée des Officiers de Réserve
[3] Confédération Interalliée des Officiers Médicaux de Réserve
[4] Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve

nach oben

Reservistenaustauschprogramme

Internationale Reservistenaustauschprogramme dienen der Förderung der Kameradschaft sowie der Pflege und dem Knüpfen von internationalen Kontakten. Sie sind wo immer möglich zu fördern. Vorrangig sind Austauschprogramme für beorderte Reserveoffiziere und Reserveunteroffiziere vorgesehen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 11.04.16


http://www.reservisten.bundeswehr.de/portal/poc/resarb?uri=ci%3Abw.skb_resarb.resarbeit_.international